Erfolgreiche Terminvereinbarung am Telefon


Die meisten Menschen und auch viele Vertriebsmitarbeiter haben eine Scheu, fremde Menschen erstmalig anzusprechen. Die Akquise am Telefon ist zwar in Verruf geraten und im Privatkundenbereich untersagt, doch einen Geschäftskunden, bei dem Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass er Interesse an Ihren Produkten hat, dürfen Sie anrufen.

Mit der Terminvereinbarung beginnt ein neuer, ein ehrlicher Verkaufsprozess.

Dabei geht es weder um Manipulation noch um Überreden und unter Druck setzen oder um Verkaufen zu jeden Preis.
Nein, es geht darum, mit der eigenen Zeit und dem eigenen Kapital vernünftig umzugehen und vor allem diejenigen Kunden zu erreichen, die das Produkt bzw. die Dienstleistung brauchen, wollen, wertschätzen und bezahlen werden.

Halten Sie sich bei der Terminvereinbarung nicht lange mit Einleitungen auf, sondern geben Sie dem Angesprochenen deutlich zu verstehen, wer Sie sind, wen Sie repräsentieren und welche konkreten Absichten Sie haben. Ein solches Vorgehen verhindert, dass der Kunde sich manipuliert fühlt oder, dass Sie den Kunden auf Teufel komm, raus zu einem Kauf oder zu einem Vertragsabschluss provozieren.
Diese ehrliche und faire Art demonstriert Ihrem zukünftigen Kunden Sicherheit; eine Vertrauensbasis entsteht, die eine gute Geschäftsbeziehung gewährleistet.

Jeder Mensch, den Sie anrufen, stellt sich die Fragen: „Wer ist das?“ und „Was will der von mir?“ und möglicherweise noch: "Woher hat der /die meine Nummer".

Diese Fagen sollten Sie sofort zu Beginn des Telefonates von sich aus beantworten um eine ungewöhnlich harmonische Basis zu schaffen.

Mehr über Akquise und Kundengewinnung erfahren Sie in meinen Verkaufstrainings.


 

 

Jazzperlen

 

impressum